Worauf bei Beauftragung einer Umzugsfirma achten?

Eine passende Umzugsfirma zu finden ist gar nicht so einfach, denn diese sollte auf jeden Fall seriös und zuverlässig arbeiten. Zunächst ist es wichtig sich im Vorfeld über das Unternehmen zu informieren, dies kann zum Beispiel auf der Internetseite sein, wo die verschiedenen Leistungen angeboten werden. Auch kann ein telefonisches Gespräch für Klarheit sorgen. Ein seriöses Umzugsunternehmen hat nichts zu verbergen und sollte daher genaue Auskunft für die Dienstleistung geben.

Die Kosten kalkulieren

Die genauen Kosten für einen Umzug zu kalkulieren ist nicht einfach, denn jeder Umzug ist ganz individuell. Die Preise unterscheiden sich dabei in den Städten. Doch es gibt genaue Anhaltspunkte, wie sich die Kalkulation für eine Preisangabe richten sollte. Dazu gehört auf jeden Fall die Größe der Wohnung, das Volumen (Menge) vom Umzug, die Arbeitskräfte die zur Verfügung stehen, die benötigte Arbeitszeit und die Größe des jeweiligen Umzugswagens. Dazu können auf Wunsch noch Sonder- oder Zusatzleistungen mit einberechnet werden, wenn zum Beispiel noch Umzugskartons oder entsprechendes Verpackungsmaterial benötigt werden. Auch der Ab- und Aufbau von Möbeln wird häufig noch einmal gesondert berechnet. Günstig ist zum Beispiel diese Firma hier:  Umzug Karlsruhe.

Welche Leistungen werden angeboten?

Bevor ein Umzug durchgeführt wird, sollten die Leistungen im Vorfeld genau abgesprochen werden. Dazu ist es wichtig zu erfahren, welche Dienstleistungen denn angeboten werden. Häufig wird unterschieden zwischen einem Teil- und einem Vollumzug. Bei einem Vollumzug übernimmt die Firma alles alleine, also vom Einpacken der Gegenstände, über den Transport bis zum Aufbau in der neuen Wohnung. Bei einem Teilumzug, übernehmen die Arbeitskräfte nur den eigentlichen Transport mit dem Umzugswagen, alles andere muss dann allein vorgenommen werden. Bei großen und schweren Gegenständen sollte am besten auf professionelle Hilfe und Unterstützung gesetzt werden. Denn das geschulte Personal kommt mit solchen Situationen am besten klar und weiß genau was zu tun ist.

Zusatzleistungen

Ein wichtiger Punkt sind häufig mögliche Zusatzleistungen, die gerne berechnet werden, wobei die Kosten schnell nach oben gehen. Hier sollte im Vorfeld genau geklärt werden, welche Leistungen bereits im Serviceangebot enthalten sind und welche Dienstleistungen noch zusätzlich berechnet werden. Oft werden noch zusätzliche Arbeitskräfte angeboten, um den Umzug möglichst schnell durchführen zu können, allerdings bedeutet dies auch zusätzliche Kosten, daher ist es empfehlenswert genau zu kalkulieren, wieviel Unterstützung wirklich benötigt wird.

Haftung und Versicherung

Bevor eine Umzugsfirma beauftragt wird, sollte das Thema Haftung und Versicherung geklärt sein, da bei einem Umzug auch etwas kaputt gehen kann. Nach dem Gesetz haftet die Umzugsfirma mit einem Betrag von 620 Euro für den Kubikmeter. Doch gerade wenn der Hausrat sehr hochwertig ausfällt ist es auf jeden Fall lohnenswert die Haftungssumme zu erhöhen oder eine zusätzliche Police abzuschließen. Damit es möglichst zu keinen Beschädigungen kommt, ist das richtige Verpacken der Gegenstände ganz wichtig. Dazu eignet sich nicht nur einfaches Zeitungspapier, auch Handtücher und Decken sorgen dafür, dass eine weiche Polsterung vorhanden ist. Denn nicht immer ist die Umzugsfirma für Schäden haftbar zu machen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.