Baubegleitung, alles was ich wissen muss

Viele träumen von einem Eigenheim. Doch bis es so weit ist, gibt es einiges zu bedenken und zu organisieren. Um ein Einfamilienhaus zu realisieren, benötigen die meisten von uns Unterstützung von Experten wie Architekten, Bauleiter, Tischler, Installateur, ……
Dass der Bau auch wirklich reibungslos abläuft, ist eine Baubegleitung durch einen Sachverständigen auf jeden Fall sinnvoll und vorteilhaft.

Was macht ein Baubegleiter?

Häufig kann es passieren, dass auf der Baustellen Fehler gemacht werden. Durch einen Baumangel kann dann relativ schnelle in Bauschaden entstehen. Um diese Probleme sofort zu bemerken, ist eine Baubegleitung durch einen Sachverständigen sinnvoll. Ein Baubegleiter sorgt für die Qualitätssicherung am Bau, prüft die Angebote von den Firmen und begutachtet, ob alles Bauleistungen korrekt und nach Stand der Technik durchgeführt werden. Er ist auf der Baustelle vor Ort und schaut den ausführenden Firmen auf die Finger. Im Falle eines Mangels kann dieser gleich behoben werden und die Kosten dafür können noch gering gehalten werden.

Wie läuft eine Baubegleitung ab?

Die Realisierung des eigenen Traums ist nicht immer leicht. Man hat das Objekt seiner Wahl endlich nach jahrelangem Suchen gefunden und nun ist man sich nicht sicher, ob man nicht vom Verkäufer über den Tisch gezogen wird. Mit einem seriösen Baubegleiter an der Seite ist dies mit Sicherheit kein Problem. Generell sind Baubegleiter unparteiisch. Neutral helfen sie dem Bauherrn während des Baus bei der Prüfung der Umsetzung. Sie prüfen die Angebote auf Vollständigkeit und Plausibilität.

Wie beauftrage ich eine Baubegleitung?

Zuallererst ist es immer vorteilhaft, sich mehrere vergleichbare Angebote einzuholen. So hat man als Bauherr einen Plan, was auf einen zukommt. Der billigste ist nicht immer der beste. Nach Erhalt des Angebots ist es sinnvoll, sich über das Unternehmen zu informieren. Hilfreich können Meinungen von Freunden und Bekannten sein oder Rezensionen im Internet. Eine seriöse Firma verfügt über einen Internetauftritt, wo das Leistungsangebot der Baubegleitung durch einen Sachverständigen ersichtlich ist.
Eine seriöse Baubegleitung durch einen Sachverständigen gibt dem Bauherrn regelmäßige Updates über die durchgeführten Arbeiten und bespricht mit ihm die nächsten Schritte. Das genaue Vorgehen ist sorgfältig geplant und es wird genau abgewogen, welche Schritte als nächstes erledigt werden müssen. Hochkompetent Spezialisten werden mit den Arbeiten zur Baubegleitung durch einen Sachverständigen beauftragt. Ein seriöses Unternehmen zeichnet sich durch Transparenz, Sichtbarkeit und Offenheit aus. Außerdem sind derartige Firmen fair im Preis und absolut zuverlässig. Speziell im Bereich Baubegleitung durch einen Sachverständigen ist ein enormes Fachwissen erforderlich. Häufig sind derartige Experten auch als Gutachter oder ähnliches tätig. Ständige Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen sind in der Branche unbedingt erforderlich und notwendig, um immer am neuesten Stand zu bleiben.

Was wird mich eine Baubegleitung kosten?

Die Kosten für eine Baubegleitung durch einen Sachverständigen liegen zwischen 2 und 9 % des gesamten Objekts. Auf den ersten Blick wirkt das viele für eine baubegleitende Qualitätskontrolle, wenn man allerdings genauer hinsieht, ist es eine enorme Arbeit, die einem als Bauherr abgenommen wird. Aufgrund seines Fachwissens kann man so ruhig schlafen. Der Baubegleiter prüft nicht nur die Angebote, er kümmert sich auch auf Wunsch um die Abstimmung der Handwerker und übernimmt die Qualitätskontrolle. Häufig gibt es für den Bauherrn auch Förderungen für die Baubegleitung, was die Kosten wieder reduzieren kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.