Wie schaffe ich es beim Verkauf meines Hauses einen höheren Preis zu erzielen? Die besten Tipps

Wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten, ist eine gute Planung wichtig, um einen möglichst hohen Verkaufspreis zu erzielen. Hierbei spielen verschiedene Faktoren und eine gute Verkaufsstrategie eine wichtige Rolle. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie beim Hauskauf achten sollten, um den Verkaufserlös zu steigern.

1. Haus mit einem kompetenten Makler verkaufen

Zu Beginn müssen Sie für sich klären, ob Sie Ihre Immobilie im Alleingang oder mit der Hilfe eines Maklers wie Kozlowski Immobilien Mannheim verkaufen wollen. Letzteres kann sehr sinnvoll sein, da ein Hausverkauf eine komplexe Angelegenheit ist und Fachkenntnisse erfordert, die die meisten Laien nicht haben. Es gilt vieles zu bedenken und zu organisieren. Ein professioneller Makler bietet hierbei wertvolle Unterstützung und ist mit seiner Erfahrung, fachlichen Kompetenz und dem Verkaufsgeschick in der Regel in der Lage, einen höheren Verkaufspreis zu erzielen. Er führt eine Marktanalyse durch, ermittelt den Wert der Immobilie, erstellt professionelle Fotos und ein Exposé. Zudem schaltet der Makler Inserate und führt mit den Interessenten sowohl die Besichtigungen als auch Kaufverhandlungen durch.

2. Richtigen Preis ansetzen

Die erste Hürde ist für Laien meist schon, den richtigen Wert bzw. Verkaufspreis der Immobilie festzulegen. Ist er zu hoch, schreckt er potentielle Kunden ab, während ein zu niedrig angesetzter Preis mit finanziellen Einbußen einhergeht. Geben Sie anhand einer guten Marktanalyse von Beginn an einen realistischen Preis an. Der aktuelle Marktwert ergibt sich aus verschiedenen Faktoren, beispielsweise:

  • Baujahr und Kaufpreis im Anschaffungsjahr
  • Größe und Art der Immobilie
  • Grundstücksgröße und -zustand
  • Wertsteigerung der Immobilien vor Ort
  • Lage der Immobilie
  • Bauqualität
  • Ausstattung und Zustand des Hauses
  • Bausubstanz und Energieeffizienz
  • Angebot und Nachfrage

Setzen Sie den Angebotspreis bis zu 5 bis 8% über dem Verkaufspreis an, den Sie erwarten. Damit haben Sie noch genügend Verhandlungsspielraum. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie eine professionelle Immobilienbewertung durch einen unabhängigen Makler nutzen.

3. Erneuerungen und Veränderungen – was lohnt sich und was nicht?

Wer sein Haus verkauft, möchte einen guten Preis erzielen. Es hierfür aufwändig umzubauen oder zu modernisieren, ist in vielerlei Hinsicht nicht lohnenswert. Ein durch Badsanierung Mannheim modernes Bad oder Solarpaneelen auf dem Dach sind zwar gute Verkaufsargumente, doch nur für den Verkauf eine Nachrüstung zu planen, macht meist keinen Sinn. Viel wichtiger ist es, dass Sie Ihr Haus auf Mängel wie Schimmel, eine defekte Heizung oder ein undichtes Dach überprüfen und diese beseitigen, damit sie den Verkaufspreis nicht massiv drücken. Verschweigen Sie Mängel bewusst, sind Sie dafür haftbar. Auf Wunsch können Sie natürlich Modernisierungen vornehmen, um den Wert des Hauses zu steigern, beispielsweise es energetisch sanieren, die Fassade verschönern oder hochwertige Fußböden einbauen. Die Kosten für die Maßnahmen sollten sich durch einen höheren Verkaufspreis ausgleichen lassen, damit sich die Investitionen rentieren. Hierbei ist es wieder wichtig, im Vorfeld den aktuellen Marktwert des Hauses zu ermitteln.

4. Ansprechendes Exposé und richtiger Zeitpunkt des Hausverkaufs

Durch das Exposé erhalten Interessenten einen ersten guten Eindruck vom Haus. Daher ist es wichtig, dieses mit besonderer Sorgfalt zu erstellen. Schießen Sie professionelle Fotos zur guten Tageszeit. Sie können auch einen Profi damit beauftragen, denn dies kann lohnenswert sein. Fügen Sie dem Exposé den Grundriss hinzu. Bei der Besichtigung sollte das Haus natürlich innen und außen einen gepflegten Eindruck machen. Nutzen Sie gutes Licht, da helle Räume größer wirken. Vermeiden Sie Besichtigungen bei Dämmerung oder Dunkelheit. Verkaufen Sie das Haus am besten, wenn die Nachfrage nach Immobilien hoch und der Zinssatz niedrig ist.

Zusammenfassung

Es ist nicht so einfach, eine Immobilie zu verkaufen. Sie müssen den Wert der Häuser in der Region kennen, um einen realistischen Angebotspreis zu ermitteln. Daneben gilt es, die Immobilie ansprechend zu präsentieren und die Vorzüge in den Vordergrund zu rücken. Falls es Ihnen an Erfahrung mangelt, sind Sie gut damit beraten, einen kompetenten Makler mit dem Hausverkauf zu beauftragen, denn er übernimmt alle wichtigen Aufgaben und wird den bestmöglichen Preis erzielen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.