Immobilien Vermittlung dem Profi überlassen?

Sollte der Makler aus der Region kommen?

Ein Verkauf von Immobilien lohnt sich derzeit mehr denn je. Es gibt sehr viele Interessenten, die sich nach einem neuen Domizil umsehen und die Nachfrage bleibt deshalb entsprechend groß. die Preise pegeln sich bei der großen Nachfrage auch bei einer gewissen Höhe ein, die weit über dem Durchschnitt liegt. Ein Verkauf von Immobilien aller Art hat momentan große Vorteile für den Verkäufer. Die Kunden suchen nach Baugrundstücken, nach Einfamilienhäusern und nach Mehrfamilienhäusern. Es gibt eigentlich nichts, was man nicht anbieten kann, denn auch alte Gebäude werden gekauft und Abrissgrundstücke sind von fleißigen Händen wieder beräumt worden. Wer also für den Lebensabend seine Finanzen klären will und alte Immobilien abstoßen möchte, kann den Zeitpunkt jetzt zum guten Verkauf nutzen.

Mit oder ohne Makler verkaufen?

Man kann sich darüber Gedanken machen, ob man lieber mit oder lieber ohne Makler seine Immobilien verkauft. Es ist sicher richtig, dass man ohne den Makler die Maklergebühren spart und einen Mehrertrag hat. doch diese Rechnung kann auch täuschen. Man hat weder die Erfahrung noch die Verhandlungssicherheit des Maklers, dass man den besten Preis für sein Eigentum erzielt. Dann gibt es auch Käufer, die es darauf anlegen, andere Menschen über den Tisch zu ziehen und dabei nicht mit Tricks sparen. Man kann als gelegentlicher Verkäufer nicht alle Tricks von Betrügern kennen oder sich auf diese konzentrieren, denn man verhandelt über eine Sache, die einem sicher über Jahre ans Herz gewachsen ist, in die man Arbeit und Geld und Enthusiasmus investiert hat. Während sich der potentielle Käufer auf das Drücken des Preises konzentriert, ist man emotional zu tief drin im Abschied von geliebtem Eigentum. Man hat den Kopf nicht wirklich frei für die Verhandlung. Auch wenn man sich hart geben möchte, der Käufer wird die Verlegenheit des Verkäufers gnadenlos ausnutzen um sich einen günstigen Preis zu verschaffen. Man sollte auch einschätzen können, wie viele Verkaufsgespräche man führen wird. Schon die Zahl der Besichtigungen und Verhandlungen wird gehörig an einem Eigentümer nagen. Schließlich hat man ja auch noch private und berufliche Verpflichtungen wahrzunehmen.

Vorteile des Verkaufs mit einem Makler

Wer mit einem Makler verkauft kann von der Besichtigung der Immobilien bis hin zum Abschluss des Verkaufes alle Aktionen an den Makler delegieren. Man hat die Hände frei für seine persönlichen Geschäfte und Probleme und kann sein Leben ungestört vom Käuferansturm führen. Die Einschätzung des Wertes kann der Profi besser begründen und ausführen. Der Makler hat seine Verbindungen zu anderen Maklern und dadurch einen größeren Käuferkreis. Nachfrage regelt das Angebot, so bekommt man höhere Preise für die Immobilie und kann sich sicher sein, dass der Makler die selben Interessen hat, denn er bekommt seine Vergütung prozentual zum Kaufpreis ausgezahlt. Die guten Verbindungen des Maklers sorgen also für das Erreichen des Bestpreises. Der Makler betreut seine Kunden und kann ihn in allen Dingen rund um den Verkauf beraten. Durch die große Erfahrung des Maklers erspart man sich viel Ärger und Arbeit. Alle organisatorischen Dinge wird der Makler regeln, man hat die Hände frei. Es gibt für den Verkäufer keinen Papierkrieg zu regeln, alle Unterlagen laufen durch die Hände des Maklers. Durch die besonderen Bedingungen vor Ort hat der Makler Vorteile mit seiner Ortskenntnis. Er kann alle regionalen Besonderheiten in die Verkaufspläne aufnehmen. Es gibt von Anfang an eine Rechtssicherheit im Verkauf mit Makler, denn er kennt alle Gesetze und Regelungen rund um den Eigentumswechsel.

Regionalen oder überregionalen Makler?

Man kann sich aussuchen, ob man einen Makler aus der Region beschäftigt mit dem Verkauf oder ob man sich für einen überregionalen Makler entscheidet. Die Voraussetzungen für einen guten Verkauf zu einem Superpreis sind bei beiden gegeben. Der Makler aus der Region hat sicher durch die Ortskenntnisse und durch die Kenntnisse der Besonderheiten der Umgebung seine Pluspunkte. Der Makler von etwas weiter her kann sich eventuell auf sein gut funktionierendes Netzwerk verlassen und dabei eine größere Käuferschar anlocken. Am besten eignet sich immer ein Makler, der sich intensiv um die Belange seiner Kunden kümmert, das kann auch ein überregionaler Makler sein mit einem gut organisierten Netzwerk. Während der überregionale Makler seine Erfahrungen hat, überall Immobilien gut verkaufen zu können, hat der regionale Makler die Kenntnisse, wer und wo eine Immobilie braucht. Er kennt eventuell die Menschen persönlich, die als Käufer infrage kommen.

Mischformen aus beiden Varianten

Wenn es Mischformen aus beiden Varianten gibt, dann wäre ein überregionaler Makler, der mit einem regionalen Makler zusammenarbeitet die richtige Wahl. Ein gut organisiertes Netzwerk an Maklern, die zusammenarbeiten, wäre für jeden Verkäufer die richtige Unterstützung. Man kann sich auf die Ortskenntnisse des ansässigen Maklers verlassen und sich auf das Netzwerk und die Verbindungen des überregional tätigen Maklers konzentrieren. Die Maklerbüros sind oft nur per Internet verbunden, aber der Austausch der Daten funktioniert blitzschnell. Man ist informiert über den Markt und hat große Geschäfte im Sinn. Wenn es um Kontakte geht, kann man sich auf die Online Dienste der Maklerbüros verlassen. Es ist jede Anfrage erfasst, die man in den letzten Jahren dort gestellt hat.

Das ganze kann man sich hier anschauen:

City Immobilienmakler Hannover

Sokelantstraße 5

30165 Hannover – Hainholz

Niedersachsen | Deutschland

Kontaktdaten:

Telefon: +49 (0)511 13221100

Telefax: +49 (0)511 13221120

Internet: https://city-immobilienmakler.de/niedersachsen/niederlassung-hannover/

Die Adressen der Interessenten sind also schon bekannt, der Makler kennt die Schwerpunkte des Gesuchs der Käufer und auch die Höchstpreise, die der Käufer zahlen würde. Man hat in den Dateien auch die persönlichen Beweggründe für die Immobiliensuche und kann gleich einschätzen, ob ein Kontakt etwas bringt für den Verkauf.

Das Netzwerk der Makler ist riesengroß, die Dateien werden gegenseitig ausgetauscht und man findet letztendlich die Aussagen, die zum Kauf führen werden. Die potentiellen Käufer müssen also nicht in großer Zahl erscheinen, es können gleich interessengebundene Käufergespräche geführt werden. Damit verkürzt sich auch die Zeit der Verkaufsspanne. Wer sich in der Datei der Makler befindet, wird immer wieder die Erfahrung machen, dass man schneller seine Ziele erreicht. Die Verkaufsstrategie ist professionell erstellt. Man hat seine Favoriten, die man gleich anruft oder man hat den Überblick und lässt diese auf sich zukommen. Wer gerne Immobilien einkaufen geht, wird mit dem schnell verfügbaren Makler seine Interessen auch umsetzen können. Der Verkauf mit einem Makler erspart Stress, Zeit und schafft Gesprächskontakte. Das gute Verkaufsergebnis ist natürlich ein wirkungsvolles Argument für den Verkauf mit Makler.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.