Infrarotheizungen

Die neueste Methode Räume zu heizen, liegt in einer Infrarotheizung. Diese ist eine Art der Elektroheizung und wird gerade in Neubauten immer beliebter. Meist entscheidet man sich für Infrarotheizungen um Energiekosten zu sparen. Denn die neueste Infrarottechnik ermöglicht das effiziente Heizen ohne viel Stromverbrauch. Meist werden im Gegensatz zu anderen Elektroheizungen bis zu 50 Prozent an Energiekosten gespart. Manchmal ist eine andere Heizart in einer bestimmten Wohngegend nicht möglich und es muss auf diese Art zurückgegriffen werden.

Funktion einer Infrarotheizung

Gerade wenn die ersten kühlen Nächte im Jahr näher kommen, ist eine temporär einsetzbare Heizung genau das Passende. Die Wärme verbreitet sich bei einer Infrarotheizung ähnlich der eines Kachelofens und wirkt angenehm.
Eine Infrarotheizung kann nicht nur in Innenräumen verwendet werden, sondern auch auf dem Balkon oder der Terrasse. Diese Art der Heiztechnik arbeitet mit Infrarotstrahlen, welche eine Art elektromagnetische Wellen sind. Diese liegen außerhalb des für den Menschen sichtbaren Bereiches. Elektrosmog oder andere gesundheitsschädliche Wellen entsteht bei einer solchen Infrarotheizung nicht. Die Wellen sind vollkommen ungefährlich.

Die Heizung läuft über eine Art Funkthermostat, welcher aus einem Sensor und Empfänger besteht. Dieser wird zwischen Heizung und Steckdose angebracht.
Eine Infrarotheizung erwärmt ähnlich wie Sonneneinstrahlung das Objekt oder den Menschen selbst. Die Raumluft wird im Gegensatz zu normalen Heizungsarten kaum erwärmt.

Vorteile einer Infrarotheizung
– eine Infrarotheizung besitzt eine lange Lebensdauer und rechnet sich so vor allem bei Neubauten
– Die Heizung besitzt keine offene Flamme. Daher besteht keine Brandgefahr
– Eine Wartung der Infrarotheizung ist weitestgehend nicht nötig
– Der Kaufpreis ist im Gegensatz zu anderen Heizsystemen relativ gering. Die Anschaffungskosten sind somit erschwinglich
– Niedrige Energiekosten, da die Wärme direkt strahlt und nicht die Raumluft erwärmen muss.
– Eine Infrarotheizung verursacht keinen Dreck, Staub oder Schmutz
– Die Installation ist einfach und fast überall problemlos möglich
– Wird in manchen Fällen als Dekoartikel, wie Bild oder Spiegel getarnt
– Kann mit Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage versorgt werden. Dies senkt die Energiekosten noch mehr und schont die Umwelt

Nachteile einer Infrarotheizung
– Betriebskosten sind höher als bei Öl- oder Gasheizungen
– Das Haus sollte gut gedämmt sein, um unnötigen Wärmeverlust zu vermeiden
– Im Altbau sollte solch eine Heizung nicht verbaut werden, denn die Kosten steigen hierbei ins Utopische

Ein Einbau empfiehlt sich also nicht überall. Manche Gebäude sind einfach zu alt und nicht ausreichend gedämmt. In einigen anderen Häusern ist wiederum der Einbau einer kompletten Zentralheizung technisch nicht möglich. Jeder Einbau sollte somit vorher genau geprüft und geplant werden.

Verschiedene Arten von Infrarotheizungen

Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Infrarotheizungen. Für viele Anwendungsbereiche gibt es das passende Modell. Die Installation kann einfach und ohne großen Arbeitsaufwand erledigt werden. Es müssen im Gegensatz zu anderen Heizvarianten keine Rohre verlegt oder Heizkörper aufgestellt werden.

Infrarotheizung für die Decke
Diese Art der Infrarotheizungen sind gerade in Büros oder Ladenflächen sehr beliebt. Die großen Elemente werden direkt an die Decke angebracht und geben die Wärme direkt von oben auf die Personen ab. Dies spart Platz und die Räumlichkeiten können komplett benutzt werden, ohne dass Heizkörper im Weg stehen. Hier wird das Prinzip der Infrarot-Deckenheizung genau erklärt.

Infrarotheizung für die Wand
Hier gibt es mittlerweile viele verschiedene Wandelemente oder Dekorationsartikel, die als Heizung dienen. Egal ob Bild oder Spiegel, es gibt eine große Auswahl an Produkten hinter denen sich eigentlich eine Heizung verbirgt.

Infrarotheizung für die Terrasse
Diese Art von Heizung wird vor allem in Cafés mit Außenbereichen gerne eingesetzt. Diese Variante ist mobil einsetzbar, wodurch die Einsatzmöglichkeit sehr groß ist. Durch die Nähe zur Wärmequelle kann man selbst noch kühlere Abende draußen verbringen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.