In Immobilien und/oder Uhren investieren?

Jeder möchte Geld anlegen, sparen und zur Seite legen. Leider ist dieses Unterfangen nicht mehr so einfach, wie es früher war. Vor einigen Jahren konnte man guten Gewissens noch eine größere Menge Bargeld Zuhause haben, ohne, dass sich jemand übermäßig dafür interessiert hat (Staat). Bei besonders großem Vermögen, sollte man gut überlegen, in was es sich lohnen könnte, zu investieren. Immobilien sind allseits beliebt und auch besondere Schätze, wie hochwertige Uhren nehmen bei den getätigten Investitionen immer mehr zu. Wenn man sich in dieser Materie nicht so gut auskennt, muss man zunächst recherchieren, um herauszufinden, was sich wohl eher lohnt. Was allerdings an dieser Stelle erwähnt werden sollte, ist die Tatsache, dass man zwar mit einer Immobilie eine gute Investition leisten kann, doch die fortlaufenden Sanierungen und Instandhaltungen des Objektes, sind sehr kostenintensiv. Es müssen Firmen beauftragt werden, man hat praktisch immer mit dieser Immobilie zu tun. Daher ist der Gedanke daran, in eine oder mehrere Uhren zu investieren nicht abwegig und absolut zeitgemäß.

Uhren als Geldanlage?

Viele hören zum ersten Mal davon, sich teure Uhren zu kaufen und diese als Geldanlage zu nutzen. Dieser Trend ist immer mehr im Kommen und es entschließen sich immer mehr Bürger/innen, eine oder mehrere Uhren mit wachsendem Wiederverkaufswert zu erstehen. Die Uhren werden neu und gebraucht verkauft. Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die Technik legen. Experten können hierzu detailliert beraten und empfehlen. Man kennt es jedoch schon, eine Breitling Uhr zu besitzen, ist schon ein toller Status. Es geht hierbei aber gar nicht darum, die Schmuckstücke um das Handgelenk zu tragen, sondern sie aufzubewahren und später wieder mit großem Gewinn weiterzuverkaufen.

Vorteile von Uhren als Geldanlage

Eine Uhr ist in erster Linie ein sehr platzsparendes Stück. Man sollte diese allerdings in einem hochwertigen Tresor (bei gleichbleibender Temperatur und Luftfeuchtigkeit) aufbewahren, sodass das wertvolle Schmuckstück in einem tadellosen Zustand bleibt. Die Preise können hier auch immer wieder kontrolliert werden. Sammler und Liebhaber sind bereit, hohe Preise für die Uhr zu bezahlen.

Nachteile von Uhren als Geldanlage

Es gibt keine absolut sichere Geldanlage. Eine teure Uhr kann natürlich kaputt gehen oder im schlimmsten Fall sogar gestohlen werden. Wer ein wunderschönes, großes Haus besitzt, könnte ins Visier von Dieben geraten, doch das betrifft ganz viele Menschen und deren Anwesen. Eine Alarmanlage kann hier Abhilfe schaffen und für Sicherheit und Wohlbefinden sorgen. Wertgegenstände kann und sollte man versichern lassen. Es ist immer ein kleines Risiko, solch wertvolle Schmuckstücke über Jahre oder Jahrzehnte zu beherbergen. Ein Bankschließfach könnte hier noch als zusätzliche Sicherheitsvorkehrung eine Lösung sein.

Auch die zukünftige Wertentwicklung lässt sich nicht mit Sicherheit voraussagen.

Welche Modelle eignen sich?

Die Uhren, über die wir hier sprechen kosten ab 50.000 Euro aufwärts. Hier findet man eine gute Übersicht über die angesagtesten Uhren und Uhrenmarken zum Beispiel die Patek Philippe Nautilus.

Wer die Homepage studiert, bekommt gleich ein Gefühl für die Preise und die Vorzüge dieser speziellen und überaus schönen Uhren. Eine Uhr mit kompletten Strassbesatz (Echtstein)? Das ist sogar ein originelles Anlagegeschenk für die Liebste!

Fazit

In Uhren zu investieren ist in der heutigen Zeit sehr empfehlenswert. Die Preise, die sich im Preissegment von Immobilien befinden, sprechen eine eindeutige Sprache. Dann lieber eine oder mehrere Uhren erwerben, diese gut versichern und sicher aufbewahren. Wenn die Zeit gekommen ist, können diese Uhren einen hohen Gewinn erzielen und man kann sagen, dass sich diese Investition gelohnt hat.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.