Warum brauchen Immobilienmakler eine Versicherung?

Egal, ob Sie ein Immobilienmakler oder ein eigenständiges Unternehmen sind, das mit Gewerbe- oder Wohnimmobilien handelt, Sie müssen die richtige Versicherung haben. Aber, warum brauchen Immobilienmakler eine Versicherung, fragen Sie? Die kurze Antwort ist, dass Sie eine Vielzahl von Aufgaben und Verantwortlichkeiten haben. Einige davon sind:

  • Als Vermittler zwischen Käufern und Verkäufern während der Verhandlung arbeiten.
  • Dem Kunden helfen, den Wert einer Immobilie aus Erfahrung zu bestimmen.
  • Vorbereiten von rechtlichen Dokumenten wie Kaufvereinbarungen, Verträgen, Urkunden und Mietverträgen.
  • Arrangieren von Immobilienbesichtigungen mit potenziellen Kunden.

Dies sind zwar nur einige wenige Aufgaben eines Immobilienmaklers, aber der Job ist mit einer Vielzahl von Verantwortlichkeiten verbunden. Traurigerweise passieren selbst mit den besten Absichten, jahrelanger Erfahrung und einem großen Auge für Details Fehler.

Und wenn Sie als fahrlässig eingestuft werden, könnten Sie mit ernsthaften finanziellen Strafen durch Kunden konfrontiert werden, die rechtliche Schritte einleiten. Eine ordentliche Versicherung ist in solchen Zeiten von entscheidender Bedeutung, da sie Rechtsverteidigungskosten und andere Schäden abdeckt.

Welche Art von Versicherung brauchen Immobilienmakler?

Während es viele nützliche Versicherungen gibt, für die Sie sich entscheiden können, ist die Berufshaftpflichtversicherung die wichtigste. Sie kommt in den meisten Branchen zum Einsatz und ist speziell für Personen gedacht, die Kunden beraten oder Dienstleistungen direkt für sie erbringen.

Diese Art von Versicherung ist dazu bestimmt, diese Personen vor Schäden oder Ansprüchen Dritter zu schützen, die aus einer Handlung, Verletzung oder Unterlassung von Berufspflichten während der Ausübung der Tätigkeit entstehen.

Diese Versicherung ist von unschätzbarem Wert, wenn Sie bei der Arbeit einen Fehler machen, von dem der Kunde glaubt, dass er ihm einen finanziellen Schaden zufügt, was ihn dazu veranlasst, den Rechtsweg zu beschreiten, um diesen Schaden wiedergutzumachen. Letztendlich ist es nicht nur Ihr Vermögen, das Sie retten müssen, sondern auch Ihr Ruf.

Sie sollten sich auch für eine Betriebshaftpflichtversicherung entscheiden, da diese alle Ansprüche aus Personen- und Sachschäden abdeckt. Die Betriebshaftpflichtversicherung umfasst zusätzliche Aspekte, die von einer Berufshaftpflichtversicherung nicht abgedeckt werden.

Der Abschluss zusätzlicher Versicherungspolicen mag zwar zunächst wie eine zusätzliche Ausgabe erscheinen, bietet aber eine angemessene Sicherheit und einen Schutz, der weit überwiegt und Ihr Unternehmen vor katastrophalen Ereignissen bewahrt.

Wie finden Sie den richtigen Versicherer?

Ihre Makler-Kollegen nach der Versicherungspolice ihrer Wahl zu fragen, ist eine bewährte Methode. Aber individuelle Erfahrungen sind unterschiedlich, und Erfahrungen aus erster Hand sind unbezahlbar. Wenn Sie diesen Weg jedoch gehen möchten, ist Mundpropaganda eine unbezahlbare Werbung.

Alternativ können Sie Hilfe in Foren suchen oder Versicherungsanbieter und -policen auf Google vergleichen. Viele Unternehmen bieten Erfahrungsberichte von Kunden an, mit denen sie gearbeitet haben. Und obwohl diese gefälscht sein können, ist es einfach, gefälschte Bewertungen zu erkennen. Vergessen Sie nicht, die Legitimation der Website zu verifizieren, bevor Sie sich für eine Versicherung entscheiden.

Wenn Sie einen Versicherungsmakler beauftragen, sollten Sie mehrere Angebote vergleichen, bevor Sie sich für das beste entscheiden. Zögern Sie nicht, Fragen zu stellen und Unterstützung anzufordern, wenn Sie bei den rechtlichen Formulierungen nicht weiterkommen. Als Immobilienmakler sollten Sie nicht mit der Glücksfee spielen und bei der Versicherung sparen. Wenn Sie Lust auf Glücksspiel haben, suchen Sie sich besser ein neue.casino im Internet. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.